top of page

Zukunftsdörfer und Nahrung

Unsere Inspiration kommt aus der Pfalz - Unser Gemüse aus Vierlanden



Hallo an alle, die an der Transformation unserer Lebensräume in Richtung Kultur und Natur+, Sozial+ und Wirtschaft+ interessiert sind!


Bei Wentorf gestalten! e.V. arbeiten wir an dem "Dorf im Dorf" bzw. "Dorf in der Stadt". Den aktuellen Stand könnt ihr im Blog zu unserer Machbarkeitsstudie nachlesen.

Bei der Entwicklung des Konzeptes haben wir uns von der Bürgerstiftung Pfalz inspirieren lassen. Diese macht mit der Lebensraumtransformation im ländlichen Raum vor, wie es gehen kann. Es geht ganz konkret um Lösungen für verdeckte Einsamkeit, Ernährung, Energieversorgung, Wohnen und Lernen, Handwerk und Handel. Wir übertragen dies auf unseren Ort.


Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Pfalz möchten wir die "Zukunftsdorf Akademie" ins Leben rufen, damit bald Kulturträger landauf und landab an ihrem Wohnort die Initiative ergreifen und aus eigener Kraft oder mit starken Partnern die Themen angehen, bei denen sie selbst vor Ort den größten Handlungsbedarf sehen. Die Akademie ist noch Zukunftsmusik und der Wohn- oder Lernort als "Dorf im Dorf" in Wentorf auch.


Wir können uns jetzt schon Appetit und Anregung zum Nachmachen holen,  denn was in der Pfalz bereits Wirklichkeit ist und gerade passiert, das gibt es jetzt in einem Fernsehbeitrag zu sehen. Worum es in der Dokumentation geht, lest ihr in dem Beitrag des Film-Autors unten. Seit dem 30.04. gibt es eine Landingpage mit allen aktuellen Informationen www.zukunftsdorf.jetzt. Es lohnt sich immer mal wieder reinzuschauen.


Wer lieber ganz konkret kleine Schritte und Nachbarschaft erleben möchte, kommt zur Eröffnung der Abholstation für die Solidarische Landwirtschaft Vierlande in Wentorf am 3. Mai von 17-19h. Bei Birte Reuver erfahrt ihr wo Telefon: 040 721 34 95 Falls der Termin nicht passt gibt es hier mehr Infos zum Kennenlernen und Mitmachen.

Viel Spaß beim Gucken und Feiern!

Alena, Hanna Marie, André und Chetano


ZUKUNFTSDÖRFER

Gemeinsam gegen die Landflucht

Eine Produktion der Filmzeiten GmbH im Auftrag des SWR 2024

 

01. Mai, 18.15 - 19.00 Uhr im SWR-Fernsehen hier geht es zu dem Beitrag in der ARD-Mediathek

 

Christiane Steinmetz lässt sich nicht entmutigen. Seit Jahren hat die dreifache Mutter nur ein Ziel: Dörfer zu retten, mit Millionen Euro, die die ausgebildete Fundraiserin und Theologin aufbringen will. Sie treibt um, dass die Dörfer in Rheinland-Pfalz von innen sterben: Überalterung, Leerstand und am Ende Landflucht. Um diese Degeneration von einstiger Lebendigkeit und Vielfalt wieder rückgängig zu machen, gründete Christiane Steinmetz vor vier Jahren die "Zukunftsdorf Genossenschaft". Sie soll die Dörfer in eine kraftvolle, nachhaltige Zukunft führen. Es geht um Themen wie nachhaltige Dorfplanung, Stoffkreisläufe, Gemeinwohlökonomie. Aber schafft es die Pfarrerin, das benötigte Investitionskapital zu beschaffen und die Dörfer damit auszustatten?

Die Visionärin ist mit ihrem Plan nicht allein. Eine Handvoll Mitstreiter:innen hat sie bereits gewonnen. Gemeinsam stemmen sie sich gegen die Landflucht in den drei Pfälzer Dörfern Kirrweiler, Gleiszellen-Gleishorbach und Marienthal.


Der Film von Autor Christoph Würzburger zeigt eine spannende Lösung für unsere multiplen Krisen im Land: Mit dem Ertüchtigen von Dörfern gelingt eine "Gesundung von unten" - für eine hoffnungsvollere Welt von morgen.

Ich wünsche ganz viel Erkenntnis und Mut für unsere Zukunft!

Weitere Infos: https://buergerstiftung-pfalz.de/transformationsfonds/ - dort ist auch ein kleiner Trailer eingebunden.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page